Oktober 10, 2021

So wählen Sie eine haustierfreundliche betreute Wohngemeinschaft

Hat Ihre ältere Mutter oder Ihr älterer Vater ein Haustier? Während es zahlreiche Vorteile gibt, ein Haustierbesitzer zu sein, kann es schwierig werden, sich um einen Hund oder eine Katze zu kümmern, wenn Ihr geliebter Mensch älter wird. Und wenn es Zeit ist, ins Seniorenwohnen zu ziehen, stellt sich die Frage, was mit dem Haustier zu tun ist. Glücklicherweise gibt es viele betreute Wohngemeinschaften, in denen Haustiere in den USA zur Auswahl stehen. Werfen wir einen Blick auf die Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie eine haustierfreundliche betreute Wohngemeinschaft kontaktieren und bereisen.

Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie zu einem tierfreundlichen betreuten Wohnen wechseln

Bevor Sie mit der Suche nach einer betreuten Wohngemeinschaft beginnen, die Haustiere zulässt, sollten Sie einige Dinge sorgfältig prüfen. Während es für den Senior herzzerreißend sein kann, sich von einer geliebten Katze oder einem geliebten Hund zu trennen, sollten die Gewohnheiten und das Wohlbefinden des Haustieres berücksichtigt werden. In einigen Fällen kann es sich herausstellen, dass die Suche nach einem neuen Zuhause für das Haustier auf lange Sicht eine bessere Option wäre.

Bevor Sie sich entscheiden, das Haustier in eine Einrichtung für betreutes Wohnen zu bringen, stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Wie schwierig wird es sein, eine Community zu finden, die Haustiere und insbesondere Ihre Art von Haustier zulässt? Je nach Region ist es möglicherweise nicht einfach, eine tierfreundliche Einrichtung für betreutes Wohnen zu finden, die sowohl Ihren Bedürfnissen als auch denen Ihres Haustieres entspricht. Und wenn das Haustier ein großer Hund ist, kann es eine echte Herausforderung sein, eine Gemeinschaft zu finden, die große Rassen akzeptiert.
  • Wäre Ihr älterer geliebter Mensch in der Lage, sich weiterhin um das Haustier zu kümmern? Meistens ziehen Senioren in ein betreutes Wohnen, weil es für sie schwierig wird, tägliche Aufgaben zu erledigen und auf sich selbst aufzupassen. Wenn Ihr geliebter Mensch viel Hilfe bei täglichen Aktivitäten benötigt und Mobilitätsprobleme hat, ist es möglicherweise am besten, ein neues Zuhause für das Haustier zu finden, da die Pflege in naher Zukunft möglicherweise zu schwierig wird.
  • Kann sich das Haustier an ein Leben in geschlossenen Räumen gewöhnen? Wenn Sie einen Hund haben, der an einen großen Garten gewöhnt ist, ist es einfach nicht fair, ihn in einer kleinen Wohnung leben zu lassen. Der Hund wird nicht nur unglücklich sein – er wird viel Lärm machen und ständig nach Wegen suchen, um herauszukommen. Gleiches gilt für Katzen, die es gewohnt sind, zu kommen und zu gehen, wann immer sie wollen.
  • Kann sich Ihr geliebter Mensch das Haustier leisten? Betreutes Wohnen ist nicht billig und die Pflege von Haustieren kann auch teuer sein, zumal das Haustier altert und möglicherweise häufiger einen Tierarzt benötigt.

Wenn Ihr geliebter Mensch das Haustier immer noch in eine betreute Wohngemeinschaft bringen möchte und Sie sicher sind, dass die Vorteile potenzielle Probleme überwiegen, ist es Zeit, mit der Suche zu beginnen. Erkunden und besichtigen Sie alle verfügbaren Optionen, sehen Sie, wie sich die Dinge für die in der Gemeinde ansässigen Tierbesitzer entwickeln, und vergessen Sie nicht, alle Regeln und Richtlinien für Haustiere im Voraus zu überprüfen.

Richtlinien und Einschränkungen, auf die Sie achten sollten

Wenn Sie nach einer Einrichtung für betreutes Wohnen suchen, die Haustiere zulässt, hinterlassen Sie keine Fragen bis zum Einzugsdatum. Jede Community hat unterschiedliche Richtlinien und Einschränkungen und es ist gut, sich im Voraus darüber zu informieren. Letztendlich können diese Einschränkungen Ihre Wahl beeinflussen.

Werfen wir einen Blick auf einige allgemeine Anforderungen und Regeln, die betreute Wohngemeinschaften über das Mitbringen von Haustieren haben:

  • Rasse-, Größen- und Temperamentbeschränkungen: Viele Gemeinden lassen Sie gerne Ihren kleinen Hund oder eine Katze behalten, aber sie erlauben keine größeren Hunde oder bestimmte Rassen. Zum Beispiel werden viele Gemeinden keine Angriffshunderassen wie Pitbulls zulassen. Die Gemeinschaft kann auch darum bitten, das Temperament des Tieres zu beurteilen, um Probleme zu vermeiden, die sich daraus ergeben können, dass Sie ein aggressives Tier mitbringen dürfen.
  • Impfungen: Fast alle tierfreundlichen Seniorenwohneinrichtungen werden Sie bitten, einen Impfnachweis vorzulegen. Stellen Sie sicher, dass Sie es im Voraus zur Hand haben.
  • Lärm- und Verhaltensregeln: Viele Gemeinden haben Regeln und Richtlinien gegen Lärm und haustierbezogene Beschwerden von anderen Bewohnern. Meistens bedeutet dies, dass das Haustier gehen muss, wenn es eine bestimmte Anzahl von Beschwerden über das Verhalten oder den Lärm des Haustieres gibt.
  • Alter und Ausbildung: Einige betreute Wohngemeinschaften haben Anforderungen an das Alter und die Ausbildung von Haustieren. Meistens bedeutet dies, dass das Haustier mindestens ein Jahr alt und stubenrein sein muss.
  • Zusätzliche Kaution: In einigen Einrichtungen müssen Senioren, die ihre Haustiere mitbringen möchten, möglicherweise eine zusätzliche Kaution hinterlegen.
  • Begrenzte Anzahl von Haustieren: Normalerweise darf der Senior maximal zwei Haustiere mitbringen.
  • Tierpfleger: In einigen Gemeinden müssen Sie möglicherweise einen Tierpfleger benennen. Dies geschieht, um sicherzustellen, dass sich jemand aus der Nachbarschaft um das Haustier kümmert, wenn der Bewohner dies aufgrund gesundheitlicher Probleme oder anderer Probleme nicht kann.

Während die Suche nach einer haustierfreundlichen Gemeinschaft für Senioren normalerweise oberste Priorität hat, sind zahlreiche andere Faktoren zu berücksichtigen. Glücklicherweise verstehen Premier Senior Living Communities die Vorteile und den Wert der Unterbringung von Haustieren und arbeiten hart daran, einen Pflegeplan für Ihre Liebsten zu koordinieren, der ihr geliebtes Tier an ihrer Seite beinhaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.